Chiang Mai – Teil 1

Wat Chedi Luang alt

Am 9.8.2011 sind wir in Chiang Mai angelangt. Die Fahrt hierher im Bus war mehr als spannend: der Bus hatte, als er uns abholte, bereits 35min Verspätung; 6 Stunden war die geplante Fahrzeit, der Driver ist aber dermaßen geglüht, dass wir bereitsnach 5 Stunden unser Ziel erreicht hatten. Normalerweise machen diese Buss bei längeren Fahrten zwischendurch immer eine “Jausenpause” von ca 30min – diese ist bei uns klassisch entfallen. Man kann nur sagen: Gott sei Dank haben wir jeden abend brav unseren Sang Som getrunken, wer weiß, was sonst …

Weiterlesen

Sukhothai – die Zweite

hier hat man noch keine Ahnung von den Ausmassen der Statue im Inneren

Leider hat Sukhothai, das als historische Wiege und das goldene Zeitalter Thailands gilt, unsere Erwartungen nicht ganz erfuellt. Man liest, es waere nochmal um eine Stufe interessanter als Ayutthaya, was die historischen Bauwerke betrifft. Diesem Urteil koennen wir uns leider nicht anschliessen. Vor die Wahl gestellt, wuerden wir Ayutthaya klar den Vorzug geben. Dennoch haben uns die folgenden zwei Wats besonders gut gefallen:

Weiterlesen

Sukhothai – die Erste

unser erster Blick auf Sukhothai

Am 7. August mussten wir leider unser schoenes Guesthouse in Ayutthaya hinter uns lassen und begaben uns auf eine etwa fuenfstuendige, manchmal etwas holprige, aber zum Glueck klimatisierte Busreise nach Sukhothai. Im Gegensatz zu unseren vorigen Zielen, hatten wir fuer diesen Stopp noch keine Unterkunft im voraus gebucht. Mit Spannung blickten wir den verfuegbaren Moeglichkeiten entgegen und fanden auch auf Anhieb etwas Passendes.

Weiterlesen

Wat hopping in Ayutthaya – Teil 1

Wat Phukhao Thong - wie aus dem Werbeprospekt...

Nachdem wir am 5. August Bangkok verlassen haben, sind wir weiter nach Norden gereist und in Ayutthaya (etwa 90 Busminuten von Bangkok entfernt) angekommen. Das ist eine sehr geschichtstraechtige, ehemalige Hauptstadt Thailands. Dort hatten wir Wat hopping (= Tempelhuepfen ;-)) geplant. Davon seht ihr im Folgenden eine kleine Kostprobe:

Weiterlesen

Bangkok – Teil 3

Khao San Road #1

Erst nachdem wir dort gebucht hatten, wurde mir klar, dass Khao San Road das “Backpackerghetto” ist. Morgens sieht man alle Nationalitaeten schon beim Bierfruehstueck und nachts bekommt man kein Auge zu, weil mindestens bis 4 Uhr “die Luzi abgeht”. Ich denke, dafuer bin ich tatsaechlich schon zu alt!

Weiterlesen

Bangkok – Teil I

Tuk Tuks...

… sind vermutlich die prominenteste Art, sich in Thailand – im Speziellen aber in Bangkok – fortzubewegen. Daran und an vieles mehr mussten wir uns erst einmal gewöhnen, nachdem wir am 29.7. hier ankamen. Das Verkehrsaufkommen ist zu jeder Tageszeit enorm und wird von immensem Lärm und beinahe permanentem Gehupe begleitet. Meist gibt es 2-3 Spuren in beide Richtungen und nur sehr selten einen Zebrastreifen, der im Grunde auch niemanden wirklich juckt. So wird das Überqueren der Straße schon zu einem Nervenkitzel. Die Auto-Taxis sind hier fast alle pink-metallic gefärbt. Sogar Mopeds werden häufig als Taxis benutzt. Wir haben dann doch eher die “Luxusvarianten” (PKW und Tuk Tuk) vorgezogen und selbst im teuersten Fall nur 2,5€ (für ca 30 min Fahrt) bezahlt.

Weiterlesen