Arme Annie

Vergangenes Wochenende war unsere kleine Annie wieder einmal ein besonderer Pechvogel. Wie viele Whippets, frisst unsere Maus gern immer wieder mal Gras. Auch “Rückwärtsniesen” ist weit verbreitet unter Windhunden. Die Kombi aus beidem kann allerdings, wie wir feststellen mussten, ziemlich verhängnisvoll sein.

Den oben abgelichteten Grashalm hat die arme Annie rückwärts in die Nase inhaliert. Von permanentem rückwärtsniesen und würgen gebeutelt, musste der Bösewicht dann in einer Kurznarkose entfernt werden. Das ganz oben gezeigte Foto entstand gleich nach dem Aufwachen – armer Dussel. Gott sei Dank geht es unserer Kleinen jetzt wieder gut :-)

Urlaub im wunderschönen Ausseerland

endlich mal ausspannen und abhängen

Für heuer war ein schon lange fälliger Familien-Wanderurlaub in Österreich geplant. Bei meinen Recherchen  stellte sich schnell heraus, dass das Ausseerland DAS Urlaubsziel für uns sein würde. Die wahnwitzigen Temperaturen haben dann kurzerhand aus unserem Wander- einen Badeurlaub gemacht. Aber auch dafür war dieser Ort das perfekte Ziel.

Bilck auf das verträumte Altaussee

Annie ist der Meinung, sie muss unbedingt mit auf´s Bild :-)

der Loser – “wie er owa schaut” ;-)

schöne Altausseerkirche mit dem Dachstein im Hintergrund

Erinnerungen an den Salzabbau sind hier omnipräsent