Arme Fee

… sie scheint offenbar zu denken, dass ich wohl aus der Übung komme, wenn ich mal einen Tag frei habe :-(

Fee mit schmerzverzerrtem Auge und Fluoreszin-Klecksen im weißen Fell – zu mehr als einem Handyfoto war keine Zeit!

So mussten wir am Montag nachts noch in die Klinik fahren, weil Fee vor Schmerz das rechte Auge nicht aufmachen konnte. Offenbar hatte ein Fremdkörper ihre Hornhaut verletzt und Frauli hatte wie immer alles zur Hand, nur leider nicht die richtige Augensalbe :-( Jetzt geht es ihr schon wieder recht gut und auch das weiße Auge ist wieder offen. Meine beiden Mädels sorgen einfach immer abwechselnd dafür, dass ich auch in meiner Freizeit brav weiterübe und nichts verlerne ;-)

Rettungsschwimmer

… Annie stürzt sich für ihre “Supertrudi” in die Fluten

Während Fee ihre Tauchkünste perfektioniert hat, hat Annie hier den “Baywatch-Test” bravourös bestanden :-)

… die in Seenot geratene Trudi sicher an Land gebracht, stellte sich nur eine Frage:

Wo soll sich denn hier der Whippet von Welt trockenwutzeln?

Da bleibt nur eins: trockenschlecken! Aber gründlich ;-)

Alles Gute zum Geburtstag, liebe Fee!

Unsere weis(z)e Maus ist heute schon 9 Jahre alt, kaum zu glauben! Auch wenn der braune Fleck im Gesicht schon seit einiger Zeit immer heller wird, so kommt es mir noch immer vor, als wäre es gestern gewesen, dass wir sie aus Kärnten geholt haben.

Fee hält heute Audienz und nimmt gnädigst alle eure Glückwünsche entgegen ;-)

Es vergeht kein Tag, an dem ich mich nicht bei Evi Bischof für diese tolle Hündin bedanken möchte! Auch wenn ich normalerweise nicht zur Gefühlsduseligkeit neige, so muss ich doch gestehen, dass Fee mein Seelenfreund ist. Ihr freundlicher und liebenswürdiger Charakter ist einfach unvergleichlich – ein Terrier, wie man ihn in keinem Buch findet ;-)

Obwohl uns Fee´s schwere Krankheit seit 1 Jahr fest umklammert hält, lassen wir uns nicht klein kriegen – im Gegenteil, wir wachsen dadurch nur noch enger zusammen! Mir wird dabei aber immer schmerzlicher bewusst, dass man jeden Tag nutzen sollte, als wäre es der letzte … auch wenn 9 Jahre ja bei Gott kein Alter für einen Terrier sind! Aber es wäre nicht meine Fee, würde sie meine schwachen Momente – schlau wie sie ist – nicht dafür nutzen, das eine oder andere zusätzliche Leckerli abzustauben :-)

Ich wünsche mir gaaaaaanz fest, dass sie uns noch viele, viele Jahre begleitet! Abschließend kommt hier noch ein Foto aus “brauneren” Zeiten – eines meiner absoluten Favouriten! Fee war als Baby einfach schon unwiderstehlich süß :-)

Wandern auf der Tauplitz

der wunderschöne Steirersee

Ein Highlight unseres Ausseerland-Urlaubs war die 6-Seen Tauplitz-Wanderung. Ein See war schöner als der andere und das Wetter war so toll, dass wir sogar auf über 1500m Seehöhe schwimmen gehen konnten!

hübsche Alpennelken überall am Wegesrand

Die Natur dort oben tut so richtig gut, vor allem dann, wenn man sonst viel in der Stadt ´rum sitz!

Ach ja, das Animagi-Wollgras fanden wir dort oben auch ;-)

Fee hatte leider keinen so guten Tag und Herrli musste sie ein gutes Stück des Weges sogar tragen. Dafür war Annie umso tapferer und wäre ohne jammern den ganzen Weg selbst gelaufen. Opa hat die kleine Mause aber aus Solidaritätsgründen dann auch ein Stück getragen :-)

starke Sherpas bei der Arbeit

Leider hatte ich an diesem Tag die Kamera zu Hause vergessen – so musste das Handy herhalten. Apple sei Dank, sind die Bilder ja trotzdem immer recht annehmbar ;-)

Einfach schön und idyllisch!