Alles Gute zum Geburtstag!

Lieber Papa, lieber Paul,

wir wünschen dir den allerschönsten Geburtstag, drücken dich ganz fest und freuen uns, wenn wir uns in ein paar Wochen wiedersehen!

Nachdem wir sie dir leider nicht persönlich überreichen können, gibt es für dich nur ein Bild von deiner Geburtstagstorte – ja, genau! Knoblauch-Nuss, so wie du sie am liebsten magst ;-):

Du hast Geburtstag, wir haben die Torte ;-)

Gott sei Dank sind Annie und Fee bei dir, um mit dir deinen Geburtstag zu feiern. Frühstück werden sie dir wohl nicht machen, dafür bekommst du unzählige Geburtstagsbussis. Und wenn du dann genug von dem ganzen Rummel hast, kannst du einfach ein kleines Schläfchen machen und sie leisten dir – still – Gesellschaft. Sie sind einfach die besseren Geburtstagsgäste. So gesehen muss man sich fast fragen, warum man überhaupt noch jemanden außer die beiden Mädels einlädt, nicht? Jetzt aber Spaß beiseite; wir hoffen, du kannst den Tag so verbringen, wie du es gerne möchtest und schicken dir nochmal die allerbesten Geburtstagswünsche aus England!

So viele Fotos, so wenig Zeit…

Wir sind jetzt 2 Wochen hier und haben mittlerweile über 1000 Fotos gemacht (der Großteil davon sind Fotos vom Chester Zoo). Nachdem wir aber noch nicht zum Durchsehen und Hochladen gekommen sind, müsst ihr euch noch ein wenig gedulden.

In der Zwischenzeit möchten wir euch etwas zeigen, was uns immer aufs Neue fasziniert – und das obwohl wir gemeinsam über viele, viele Monate an England-Erfahrung verfügen. Nummer eins: Wer in Österreich manchmal mit der Auswahl an Brot überfordert ist, der möchte bitte mal einen Blick auf folgendes Bild werfen:

Genug Auswahl?

Und diese Regale stellen nur die Schnittbrotabteilung dar. Für Wecken, Laibe, Gebäck, etc., gibt es eigene Regale/Theken.

Nummer zwei: Wie lang ist die Knabberabteilung bei Billa? 2m? 3m?

Alles Chips oder was?

Und das hier ist nur ein kleiner Supermarkt. Wir waren letztes Wochenende in einem weit größeren und da gab’s doppelt so viel Regalfläche mit Chips.

Mit Fertiggerichten und dergleichen fange ich gar nicht erst an. Kochen mit Zutaten, die noch nicht verarbeitet wurden ist nicht so das Ding der Briten, wenn ich mir die Verallgemeinerung erlauben darf. Ich habe all das schon hundertfach gesehen, aber jedesmal wenn ich wieder hier in England bin, erstaunt es mich aufs neue. Was ich aber wirklich vergessen hatte ist, dass es hier keinen Topfen gibt und man Speck, so wie wir ihn kennen, auch vergeblich sucht. Naja, wir kommen auch so zurecht ;-)

Sobald wir alle unsere bis jetzt geschossenen Fotos durchgesehen haben, gibt es mehr von der Stadt Chester, vom Zoo und von Liverpool, wo wir am Wochenende vorbeigeschaut haben, zu sehen.

 

Happy Birthday Fee!

Es ist einfach unglaublich, dass unsere süße Fee schon 8 Jahre alt ist! Leider können wir dieses Mal nicht mit ihr Geburtstag feiern, aber ich bin sicher, sie wird mit meinen Eltern einen wunderschönen Tag verbringen und wir holen das Gratulieren einfach im Oktober nach :-)

Unser kleines Häuschen in England…

Nach einer etwas mühsamen Anreise am Samstag – 03:30 aufstehen, nachdem wir erst so gegen 01:00 ins Bett gekommen sind – haben wir uns in unserem Ferienhäuschen in Upton-by-Chester mittlerweile schon ganz gut eingelebt. Ein kurzer Besuch im Stadtzentrum von Chester und eine kleine Einkaufstour sind sich ebenfalls schon ausgegangen.

Ihr fragt euch vielleicht, und das zu recht, wo Chester eigentlich liegt. Ist ja nicht wirklich ein Ort, von dem man zwangsläufig schon mal gehört hat. Nun, Chester liegt etwa 30km südlich von Liverpool und davon habt ihr sicher schon gehört, nicht wahr?

Wir sind hier und ihr seid zum Kaffee eingeladen ;-)

Rückblickend betrachtet habe ich eigentlich nicht den blassesten Schimmer, warum wir nach Manchester (60km von Chester entfernt) geflogen sind und nicht gleich Liverpool angesteuert haben; hmm….

Ach ja, der Titel dieses Eintrags ist ja eigentlich “unser kleines Häuschen in England”. Dann zeigen wir euch dieses Häuschen doch einfach mal: