Ostern zu Hause

Am kleinen Osterwochenende waren wir mit Izzie zum ersten Mal zu Hause in NÖ. Die Großfamilie staunte nicht schlecht, die Kleine war nämlich eine Osterüberraschung :-0

Eigentlich darf die kleine Maus ja noch garnicht frei laufen, aber im Getümmel ist sie uns einmal entwischt und hat den Garten in vollen Zügen genossen :-)

Ich finde man kann ja auf diesen Fotos förmlich die Lebensfreude spüren. So ist hoffentlich auch ein wenig verständlich, warum ich sie nicht gleich stoppen konnte, sondern zur Kamera gegriffen habe. 

Wir sind froh, dass, nach allem, was die kleine Izzie in ihrem jungen Leben schon durchmachen musste, es ihr endlich wieder besser geht!

2 Gedanken zu “Ostern zu Hause

  1. Wunderschöne Fotos! Euch geht es wie mir mit Nisha. Sie darf auch noch nicht von der Leine, aber im Garten machen wir oft eine Ausnahme. Es tut einfach gut zu sehen wenn es den Mäusen wieder gut geht und sie vor Lebensfreude strahlen!
    Mir kommen grad die Tränen bei den Fotos!

    lg
    Sabine

    • Ja, manchmal muss man eben ein Auge zudrücken, auch wenn man eigentlich weiß, dass es nicht gerade vernünftig ist, sie sausen zu lassen ;-)
      Aber bei der Lebensfreude kann man einfach nicht anders … und dann weiß man, dass man trotz all der Strapazen und Umstände das Richtige getan hat!!

      Ich wünsche euch auch für Nisha weiterhin das Allerbeste :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>