Vientiane – Teil 1

Patouxi, der Triumphbogen

Am 18.8.2011 abends kamen wir mit dem Flugzeug in der laotischen Hauptstadt Vientiane an. Nur sehr schwer haben wir uns vom wunderschönen Norden getrennt und der strömende Regen bei unserer Ankunft, der bis zum nächsten Nachmittag anhielt, machte es uns nicht gerade leichter.

Zwar hatten wir hier kein allzu großes Programm, aber ein paar Sehenswürdigkeiten standen schon auf unserem Plan. Als der Regen am 19. um ca 15h stoppte, war es für die großen Sehenswürdigkeiten, die hier in S-O-Asien nahezu alle bereits gegen 16h schließen, bereits zu spät. So machten wir einen kleinen Stadtbummel, um doch noch ein paar Schnappschüsse zu erhaschen.

Champs Élysées auf laotisch

Auch hier lässt sich der französische Einfluss nicht verleugnen. Der Triumphbogen-Betonklotz ist aber recht imposant und man kann bis nach ganz oben klettern und aus 50m Höhe nette Fotos schießen:

Ministerium ...

... und noch eines, weil´s so schön aussieht

Bauarbeiten - man weiß hier nie, ob ein Gebäude aufgebaut oder doch abgerissen wird ;-)

Am Mekongufer entlang ist ein großer Park mit Statue, Brunnen, Hochhaus … und gleich dahinter befindet sich der Präsidentenpalast.

Stimmungsbild am Mekongufer

... und nocheinmal

das einzige Hochhaus der Stadt und eine (uns) unbekannte monströse Statue ... am Mekongufer

ein Brunnen voll mit Nagas

Präsidentenpalast

Im Zentrum stehen dort und da einfach Thats herum – That Dam ist einer davon. Wie wir erfahren haben, ist ein Stupa (=Form des Thats) ein “Grabstein” und ein That daher ein mächtiger Grabstein für eine wichtige Person …

That Dam

Wie in jedem kommunistischen Land findet man auch hier verschwenderisch große Prunkgebäude  – und gleich daneben betteln dir in den Restaurants die Kinder die letzten Krümel vom Essen aus den Mundwinkeln – na ja, zumindest vom Teller!!

Kulturhalle

… falls sich jemand fragt, warum ich so blöd dastehe: wir haben von unseren asiatischen Freunden gelernt, dass das die richtige Pose vor Sehenswürdigkeiten ist ;-)

Kulturhalle von der Seite

3 Gedanken zu “Vientiane – Teil 1

  1. Wirklich schöne neue Gebäude habt ihr diesmal für uns fotografiert, trotzdem freu ich mich schon sehr auf Angkor Wat !
    Ist die Pose sicher den Asiaten abgeschaut ? Ich kenn da noch Jemanden ….
    Gute Fahrt mit dem Nachtbus !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>